STADTUTOPIST Johann Büsen

Johann Büsen, Digitale Malerei

WIE WOLLEN WIR LEBEN?

Diese Frage stellen wir uns in Oldenburg immer wieder einmal. Antworten suchen und finden Medienkünstler*innen, die als artist in residence im Stadtatelier öffentlich arbeiten – gemeinsam mit Ihnen!

Mit ihren künstlerischen Interventionen regen sie zum Nachdenken an, geben Impulse, laden zum Mitmachen ein. Sie entwerfen mit Ihnen Fiktionen und Vorstellungen von einem anderen Leben in dieser Stadt.

Sie alle sind die Stadtutopisten.


W I E   W O L L E N   W I R   L E B E N ?
Digitale Malerei mit Johann Büsen

Ob Klimawandel oder Digitalisierung, die nahe Zukunft wird unser Leben verändern. Die Natur wird die technischen Entwicklungen ebenso beeinflussen wie umgekehrt. Wie wird unser Alltag aussehen? Während des Aufenthaltsstipendiums geht der Bremer Künstler Johann Büsen dieser Frage nach. Täglich werden wir mit Warnungen in Nachrichten, Filmen oder im Internet konfrontiert. Büsen sammelt diese Zeichen, nimmt sie auseinander, um sie dann in seiner Bildsprache neu zu verdichtet. So entstehen am Computer mit Hilfe von Maus, Grafiktablett, Scanner und diversen Programmen facettenreiche Utopien. Johann Büsen studierte von 2005 bis 2010 an der Hochschule für Künste Bremen. Seit 2003 hat er an diversen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teilgenommen. Vom 18.11. bis 5.12.19 ist sein Arbeitsort das Stadtatelier in den Schlosshöfen. Täglich von 13 bis 18 Uhr sind alle Schüler eingeladen, am Computer oder Tablet mit zu malen. Die dabei entstehenden Motive können gleich vor Ort ausgedruckt und mitgenommen werden.


#climatechange trifft #cyberpunk - Futuristische Visionen
Digitale Malerei mit Johann Büsen

Ob Naturkatastrophen oder überlegene Roboter, die nahe Zukunft wird unser Leben drastisch verändern. Die Natur wird die technischen Entwicklungen ebenso beeinflussen wie umgekehrt. Wie wird unser Alltag dann aussehen? Während des Aufenthaltsstipendiums geht der Bremer Künstler Johann Büsen dieser Frage nach. Täglich werden wir mit düsteren Vorzeichen in Nachrichten, Filmen oder im Internet konfrontiert, die uns vor einer drohenden Gefahr warnen. Büsen sammelt diese Zeichen, nimmt sie auseinander, um sie dann in seiner Bildsprache zu vielschichtigen Bildern neu zu verdichtet. So entstehen am Computer mit Hilfe von Maus, Grafiktablett, Scanner und diversen Programmen futuristische Visionen. Johann Büsen studierte von 2005 bis 2010 an der Hochschule für Künste Bremen. Seit 2003 hat er an diversen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teilgenommen. Vom 18.11. bis 5.12.19 ist sein Arbeitsort das Stadtatelier in den Schlosshöfen. Täglich von 13 bis 18 Uhr sind alle Schüler eingeladen, am Computer oder Tablet mit zu malen. Die dabei entstehenden, vielfältigen Motive können gleich vor Ort ausgedruckt und mitgenommen werden.

 

#bildbearbeitung #collage #digitalemalerei #globalwarming #meeresspiegel #fridayforfuture #artensterben #veggie #digitalisierung #quantencomputer #future #sciencefiction #blackmirror #bladerunner #roboter #künstlicheintelligenz #ghostintheshell #virtualreality