Das KunstSchulProjekt "fake" 2018

Das aktuelle KunstSchulProjekt „fake“ wurde von der Oldenburger Kunstschule von Februar bis April 2018 organisiert und durchgeführt. Thematisch ging es um das Erkennen von „wahr“ und „falsch“ in den medialen Botschaften, die Kinder und Jugendliche tagtäglich erreichen und umgeben.

• 15 Professionelle Künstler*innen aus Bremen, Oldenburg und Leipzig arbeiteten zu dem Thema über vier Wochen mit den Schüler*innen in den Ateliers und Werkstätten der Oldenburger Kunstschule

• Beteiligt waren 200 Kinder und Jugendliche aus 8 Schulen verschiedenster Stadtteile Oldenburgs

• Das Großprojekt steht für ein neues Modell, wie sich Schule und außerschulische kulturelle Arbeit enger verzahnen

• Der Abschluss bildete die öffentliche Ausstellung an einem zentralen Ort in der Stadt: vom 17. bis zum 27. April 2018 in der bau_werk Halle Oldenburg, Pferdemarkt 8

• Bei der Ausstellungseröffnung am 17. April um 16.00 Uhr hielt der Oberbürgermeister Jürgen Krogmann die Eröffnungsrede

... hier weiterlesen

Schirmherr:
Oberbürgermeister Jürgen Krogmann

Gefördert durch:


Ausstellungseröffnung am 17.04.2018 in der bau_werk Halle mit über 200 Besucher*innen, Oberbürgermeister Jürgen Krogmann hielt die Eröffnungsrede

 

Auftaktveranstaltung am 08.02.2018 mit einem Vortrag der Medienpädagogin Christina ter Glane, Konzeptvorstellung des Themas "fake" und künstlerische Umsetzung in den Workshops, Findung der Künstler*innen und Schulen