Das Thema

 

 

   ***Projektbeschreibung***   

 

Ein Projekt der Oldenburger Kunstschule e.V. zum Thema KINDERRECHTE 2022

 

„PLATZ NEHMEN“
>>Kinder setzen sich durch<<

 

Über 150 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Stadtteilen Oldenburgs (Grundschule Heiligengeisttor, Integrierte Gesamtschule Flötenteich und dem Alten Gymnasium Oldenburg) arbeiten von September bis November 2022 in unterschiedlichen Projektformaten in den Ateliers und Werkstätten der Kunstschule, sowie im öffentlichen Raum und in Leerständen in der Innenstadt zum Thema „KINDERRECHTE“. Begleitend durch 8 Künstler*innen unterschiedlicher Sparten aus Bremen, Leipzig und Oldenburg erfahren die Kinder und Jugendlichen durch eine ästhetisch-künstlerische Praxis die Befähigung und Ermächtigung ihrer selbst und ihrer Rechte. Die Teilnehmenden nehmen mit dem Stuhl als Symbol ihren Platz in der Gesellschaft ein und verschaffen sich auf diese Weise Gehör. Sie planen die Aktionen und die Ausstellungsorte. Die Zusammenarbeit mit weiteren Kooperationspartnern führt zur Durchsetzung von konkreten Ideen zur Umgestaltung der Lebensumwelt der Kinder im Stadtteil und in der Stadt.

 

Wer: 150 Kinder und Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren aus 3 Oldenburger Schulen und 8 professionelle Künstler*innen

Kooperierende: Freizeitstätte Bürgerfelde, https://www.oldenburg.de/startseite/kultur/freizeitstaetten/freizeitstaette-buergerfelde.html

Wann: 16.09.2022 – 11.11.2022 (Workshopphase)

Wo: Ateliers und Werkstätten der Oldenburger Kunstschule e.V., Freizeitstätte Bürgerfelde

Präsentation: 19.11.2022

Ausstellungsdauer: t.b.a.

 

 

   ***STRAßE DER KINDERRECHTE***       ein Projekt niedersächsischer Kunstschulen

https://kinderrechte-und-kunstschulen.de/

https://www.kunst-und-gut.de/ >> Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V.

https://www.kinderrechte.de/kinderrechte/un-kinderrechtskonvention-im-wortlaut/

 

 

2022 bildet der Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen für das landesweite Kunstschulvorhaben unter dem Titel „Straße der Kinderrechte“ den Rahmen. Insgesamt 25 Kunstschulen nehmen daran teil, der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil ist der Schirmherr.

 

 

 

 

 

Auch die Oldenburger Kunstschule e.V. möchte mit dem Projekt „Platz nehmen“ zur Sichtbarmachung der landesweit stattfindenden Kinderrechtsprojekte beitragen, insbesondere auch, da dieses zentrale Thema von der Kunstschule bis jetzt noch nicht in der künstlerischen Projektarbeit aufgegriffen wurde. Letzteres führt zu dem Bestreben auch über das Jahr 2022 hinaus im 2-Jahresrhythmus ein Großprojekt zum Thema Kinderrechte in Oldenburg durchzuführen, um die Perspektive der Kinder und Jugendlichen, gerade auch im Hinblick der Corona-Pandemie, sichtbar zu machen und zu stärken.