"Lebenszeichen" – Bilder aus der Stille

STADTPROJEKT mit den Stadtutopisten Sören Weigel & Joschua Braun

 

STADTPROJEKT: "Lebenszeichen" – Bilder aus der Stille.

 

Für alle von uns ist es völlig neu, dass unser öffentliches Leben
derartig eingeschränkt ist.

Wie geht es euch damit? Was bewegt euch in dieser Zeit? Wie lebt es
sich in der Familie oder ganz alleine? Geht ihr euren Hobbys nach?
Seid ihr verstärkt im Internet unterwegs?

 

Und wächst eure Lust auf Kreativität? Aufs Malen oder Zeichnen vielleicht?

Dann immer her mit euren Arbeiten: Wir wollen eure Ideen sichtbar machen

und organisieren eine öffentliche Präsentation in Leerständen.

 

Start ist hinter den Scheiben des Stadtateliers in den Schlosshöfen,

weitere Schaufenster sollen folgen. Im Ergebnis soll so eine

öffentliche Stadtgalerie in Zeiten von Corona entstehen!

Das Bildformat ist egal. Es sollte aber auf Papier gearbeitet werden,

damit die Bilder von hinten an die Glasscheiben geklebt werden können.

 

Die Bildersammelstellen sind:

 

- Stadtatelier in den Schlosshöfen (Eingang Häusing), Arbeiten einfach
durch die Schlitze zwischen den Glastüren schieben.

- Postkasten der Kunstschule in der Weskampstraße 7, persönlich oder
mit der Post.

 

Die Stadtutopisten Sören Weigel und Joschua Braun nehmen parallel das Thema auf

und arbeiten dazu abwechselnd im Stadtatelier. Auch unter Einbeziehung der Bilder, die

abgegeben werden.

Diese sollten ents rechend für eine weitere Bearbeitung auf der Rückseite freigegeben werden.

 

Habt ihr noch Fragen, dann ruft uns an 0441-87396

 


Presse

Pressetermin mit NWZ-Fotograf Torsten von Reeken / 06.04.2020