Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kurse

Die Kurse dauern in der Regel zehn Monate und starten nach den Sommerferien. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt pro Kurs acht Personen. Falls diese nicht erreicht wird, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Ein Anspruch Ihrerseits auf Kursdurchführung besteht nicht. Die Kurse finden wöchentlich bzw. 14-täglich – ausgenommen in den Schulferien – statt.

Kursabmeldungen vor Kursbeginn

Kursabmeldungen müssen schriftlich spätestens 14 Tage vor Kursbeginn vorliegen. Bei einer späteren Abmeldung oder Nichterscheinen ist die volle Monatsgebühr zu zahlen.

Kündigungen während der Kurslaufzeit

Kursgebühren

Die Kursgebühren sind den einzelnen Kursangeboten zu entnehmen. Gebührenfreie Schnupperstunden bietet die Kunstschule nicht an. Es werden grundsätzlich die vollen Kursgebühren berechnet, auch während der Schulferien und für Kursstunden, die auf einen gesetzlichen Feiertag fallen.
Die Kursgebühren setzen sich aus den Honorarkosten der Kursleiter, Materialkosten, Miet- und Mietnebenkosten, Verwaltungskosten und Kosten für Inventar und Werterhaltung zusammen.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlung der Kursgebühren erfolgt ausschließlich im Lastschriftverfahren. Die Beträge werden jeweils zum Monatsbeginn eingezogen.

Ermäßigungen

Ausgestellte 15% Gutscheine der Oldenburger Kunstschule, z.B. im Rahmen von Kindergeburtstagen, sind für alle Kurse gültig.

Aktionen, Projekte

Aktuelle Veranstaltungen sind jeweils der Tagespresse zu entnehmen.

Nutzungsrechte

Arbeiten und Fotos, die im Verlauf von Kursen, Workshops, Projekten oder anderen Veranstaltungen entstehen, können von der Kunstschule für deren Eigenwerbung und für deren Öffentlichkeitsarbeit unentgeltlich und zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

Bildrechte und Datenschutz

Bilder und Fotos aus den Kursen können für die Darstellung der Oldenburger Kunstschule werblich verwendet werden. Die Weitergabe von Adressen oder Informationen an Dritte außerhalb der Kunstschule findet nicht statt. Bitte schauen Sie hierzu auch auf DATENSCHUTZ .

Haftung

Die Kunstschule haftet nicht für Schäden (Sachschäden, Diebstahl), die bei ihren Veranstaltungen entstehen.
Programmänderungen bleiben bis auf Weiteres vorbehalten.
Mit der Unterschrift auf der Anmeldung werden diese Bestimmungen ebenso anerkannt wie mit einer Online-Anmeldung.

Praktikum

Im Rahmen der weiterführenden Ausbildung an der Fachoberschule für Gestaltung (FOG) in Oldenburg bietet die Kunstschule SchülerInnen die Möglichkeit eines Jahrespraktikums sowie Plätze für Betriebspraktika der Schulen. Ebenso dürfen sich Bachelor- und Masterstudent*innen der fachnahen Studiengänge Pädagogik, Illustration, bildende Kunst, Design und Kommunikation sowie Kulturmanagement bei uns bewerben.